Florenz an der Elbe

Auch wenn Dresden momentan etwas unter seinem Ruf leidet, sollte dabei nicht vergessen werden, wie malerisch die sächsische Hauptstadt ist. Dabei ist es egal, ob Sie sich auf den belebten Elbwiesen oder auf einer der Brücken befinden, die die Dresdner Neu – und Altstadt miteinander verbinden. Es reicht nur ein Blick auf die Frauenkirche und die Semperoper, um das Gefühl zu bekommen, sich irgendwo in der Toscana zu befinden. Des Weiteren ist Dresden eine sehr geschichtsträchtige Stadt und es hat alleine ein halbes Jahrhundert gedauert, das Florenz an der Elbe nach den Bombardierungen des Zweiten Weltkrieges wieder zum Erblühen zu bringen.

Blick auf Dresden

(Visited 1 times, 1 visits today)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *